EUR/JPY MiniFuture S 143.9000 open end (RBS)

WKN: AA8ENE - ISIN: DE000AA8ENE7

 Chart - 3 Monate

Knock-Out Merkmale

Gruppe: Knock-Out
Knock-Out-Art: Mini
Knock-Out-Typ: Short
Bezugsverhältnis: 100,000
Basispreis: 146,92 JPY
Stop Loss: 143,90 JPY
Währungsgesichert: nein
Fälligkeit: Open End

Basiswertinformationen

Name: EUR/JPY
Gattung: Währung
ISIN: EU0009652627
Land: Deutschland
Börse: Forex vwd
Kurs: 141,3950 -0,06%
Währung: JPY
Zeit: 23:35:58

18:58 Uhr 17.04.2014

3,82 -0,13
-3,29 %
Eröffnung 4,04
Tageshoch 4,04
Tagestief 3,75
Schlusskurs 3,82
Stück 0,0

scoach in Realtime in EUR

19:58:37 Uhr 17.04.2014

Geld-Size: 2.500
3,790
Brief-Size: 2.500
3,820

Kennzahlen

Hebel: 26,18
Diff. zum Stop Loss: 0,02 JPY
Diff. zum Stop Loss in %: 1,71%
Aufgeld: -0,03%
Aufgeld p.a.: 0,00%
Innerer Wert: 3,848 EUR
Spread absolut: 0,030 EUR
Spread relativ: 0,785%

Performance

Zeitraum Knock-Out Basiswert
1 Monat -1,55% -0,21%
Laufendes Jahr +6,72% -2,38%
1 Jahr -- +10,45%
3 Jahre -- +17,92%
Seit Emission +32,18% -0,51%

Hinweis

Dieses Produkt ist ein Open End Knock-Out.


Emissionsinformation

Emittent: The Royal Bank of Scotland
Emissionsdatum: 07.01.14
Emissionspreis: 2,89
Emissionsvolumen: 20,0Tsd

Handelsinformationen

Bewertungstag: Open End
Letzter Handelstag: Open End
Auszahlungstag: Open End
Erster Handelstag: 07.01.14
Börsenplatz: Frankfurt Zertifikate
Handelszeiten: 08:00 - 20:00 Uhr

Anlageidee

Mini-Futures sind mit einem Basispreis und einer Stop-Loss-Schwelle, die dem Basispreis vorgelagert ist, ausgestattet. Bei Mini-Futures, die ohne Laufzeitbegrenzung sind, werden der Basispreis und die Stop-Loss-Schwelle regelmäßig unter Berücksichtigung der Finanzierungskosten angepasst. Mit dem Erwerb eines Mini-Futures wird an der Entwicklung des Basiswertes partizipiert. Steigt der Basiswert um eine Einheit, steigt im Falle eines Calls auch der Mini-Future um eine Einheit entsprechend dem Bezugsverhältnis. Bei einem Put steigt der Mini-Future um eine Einheit, wenn der Basiswert um eine Einheit fällt. Der Hebeleffekt ergibt sich aus dem geringeren Kapitaleinsatz im Vergleich zu einer direkten Investition in den Basiswert. Die Stop-Loss-Schwelle liegt über Call oder unter Put dem jeweiligen Basispreis. Erreicht der Kurs des Basiswerts zu irgendeinem Zeitpunkt, während der theoretisch unbegrenzten Laufzeit die Stop-Loss-Barriere, verfällt das Produkt und wird mit einem Restwert abgerechnet, der in der Regel die Differenz der Stop-Loss-Barriere und dem Basispreises unter Beruecksichtigung des Bezugsverhältnisses ist.



Versicherungsordner optimierenSattes Sparpotenzial

Haftpflichtschutz sollte schon sein. Schnell ist das eine oder andere Missgeschick passiert und dann kann es richtig teuer werden. Das gilt vor allem, wenn man als Fußgänger oder Radfahrer einen Unfall baut.