GEA Group Aktienanleihe 6.2% 2017/12 (DBK)

WKN: DL7AC9 - ISIN: DE000DL7AC96

 Chart - 3 Monate

Zertifikate Merkmale

Gruppe: Zertifikat
Zertifikate-Art: Aktienanleihen
Zertifikate-Typ: Classic
Basispreis: 42,00 EUR
Nominalwert: 1.000,00
Bezugsmenge: 23,809
Kupon: 6,20%
Kurstyp: unterpari
Währungsgesichert: nein
Fälligkeit: 19.12.17

Basiswertinformationen

Name: GEA GROUP
Gattung: Aktie
ISIN: DE0006602006
Land: Deutschland
Börse: Xetra
Kurs: 40,06 -0,90%
Währung: EUR
Zeit: 17:35:54

09:34 Uhr 19.10.2017

94,70 +0,20
+0,21 %
Eröffnung 94,70
Tageshoch 94,70
Tagestief 94,70
Schlusskurs 94,50
Stück 0,0

Börse Frankfurt in Realtime in EUR

19:59:01 Uhr 19.10.2017

Geld-Size: 25.000
94,50
Brief-Size: 25.000
94,70

Kennzahlen

absolut relativ
Max. Rendite p.a.:   35,43%
Max. Ertrag: 57,36 % 6,02%
Seitwärtsrendite p.a.:   12,27%
Seitwärtsertrag: 19,86 % 2,08%
Abstand zum Basispreis: -1,58 EUR -3,90%
Spread: 0,20 % 0,21%
Spread homogenisiert:   0,01%

Performance

Zeitraum Zertifikat Basiswert
1 Monat +4,97% +7,21%
Laufendes Jahr +2,70% +5,74%
1 Jahr -7,22% -14,79%
3 Jahre -- +21,54%
Seit Emission -8,24% -16,79%

Hinweis

Dieses Zertifikat verfällt in 61 Tagen.


Bei einem aktuellen Kaufkurs von 94,70 % können Sie unter Berücksichtigung der Stückzinsen bis zur Fälligkeit dieses Zertifikates am 19.12.2017 eine maximale Rendite p.a. von 35,43% erzielen.


Emissionsinformation

Emittent: Deutsche Bank
Emissionsdatum: 01.09.16
Emissionspreis: 103,20
Emissionsvolumen: 100,0Mio

Handelsinformationen

Bewertungstag: 14.12.17
Letzter Handelstag: 13.12.17
Auszahlungstag: 19.12.17
Erster Handelstag: 01.09.16
Börsenplatz: Stuttgart
Handelszeiten: 08:00 - 22:00 Uhr

Anlageidee

Aktienanleihen sind überdurchschnittlich verzinste Schuldverschreibungen, die sich auf eine bestimmte Anzahl einer Aktie, eines Index oder eines anderen Basiswerts beziehen können. Emittiert werden Aktienanleihen in der Regel direkt von den Banken selbst. Aktienanleihen werden in Prozent des jeweiligen Nominalbetrages gehandelt. Die Art der Auszahlung ist abhängig vom Kurs des Basiswertes am Ausübungstag. Notiert der Basiswert am Ausübungstag bei oder über dem Basispreis erfolgt die Auszahlung zu 100% des Nominalbetrages - dieses ist inklusive der vereinnahmten Zinsen auch der Höchstbetrag. Notiert der Basiswert am Ausübungstag unter dem Basispreis, wird dem Anleger die festgelegte Anzahl von Wertpapieren in das Depot gebucht. Sofern der geringere Wert des Aktienpaketes nicht durch die Zinseinnahmen oder einen niedrigeren Kaufpreis kompensiert wurde, erleidet der Anleger in diesem Fall einen Verlust. Die Zinsen der Aktienanleihe werden dem Anleger aber in jedem Fall gezahlt. Dies geschieht zu bestimmten Terminen bzw. in einer kompletten Summe am Fälligkeitstag. Die effektive Zinssumme errechnet sich aus dem jährlichen Zinssatz, dem Nominalbetrag und der Laufzeit in Tagen.