SGL CARBON SE INHABER-AKTIEN O.N.

WKN: 723530 - ISIN: DE0007235301

17:35 Uhr 26.08.2016

11,37 +0,39
+3,55 %
Eröffnung 11,18
Tageshoch 11,39
Tagestief 11,01
Vortag 11,37
Gehandelte Stück 0
52W-Hoch 17,06
52W-Tief 8,24

Fundamentalkennzahlen

2015 2016e 2017e
KGV -4,00 -- --
KCV -29,85 -- --
KUV -- 1,04 --
Dividendenrendite -- 0,00 --
Dividende je Aktie 0,00 0,00 --
Gewinn je Aktie -3,22 -0,92 --
Marktkapitalisierung -- 1 Mrd. --

Aktionärsstruktur

BMW AG 18,44%
Streubesitz 39,28%
SKion GmbH 27,46%
Voith GmbH 5,00%
Volkswagen AG 9,82%

Historische Fundamentalkennzahlen

2016 2015 2014 2013 2012
Ausstehende Aktien in Mio.92,3491,8191,4271,0270,64
Gewinn je Aktie--3,22-3,26-5,590,10
Ergebnis je Aktie verwässert--3,22-3,26-5,590,10
Dividende je Aktie-0,000,000,000,20
Dividende-0,000,000,0014,19

Analystenstimmen

Datum Kursziel Diff. zum Kurs Akt. Kurs Urteil Analyst
17.08.2016 15,00 € +31,93% 11,37 € BAADER BANK
15.08.2016 9,40 € -17,33% 11,37 € JPMORGAN
15.08.2016 15,00 € +31,93% 11,37 € BAADER BANK
15.08.2016 11,00 € -3,25% 11,37 € COMMERZBANK
12.08.2016 11,00 € -3,25% 11,37 € S&P GLOBAL
11.08.2016 7,00 € -38,43% 11,37 € BANKHAUS LAMPE
11.08.2016 15,00 € +31,93% 11,37 € BAADER BANK
11.08.2016 14,50 € +27,53% 11,37 € COMMERZBANK

Analysten-Bewertung

35 13 15

Nachrichten

27.05.2016Dax rettet Gewinne ins Wochenende - Yellen schreckt Wall Street nicht
27.05.2016SDax-Wert mit Traumstart - Kaufgerüchte befeuern SGL-Carbon-Aktie
23.03.2016Düstere Aussichten - SGL Carbon erwartet weiter Verluste

Handelsplätze

Börse Letzter Tagestief Tageshoch Volumen ± % Datum Zeit
Lang & Schwarz 11,27 11,27 11,27 -- -0,01 % 28.08. 18:59
Tradegate Exchange 11,35 11,01 11,40 0 +3,16 % 26.08. 22:03
Stuttgart 11,30 10,98 11,35 0 +2,68 % 26.08. 19:41
Frankfurt 11,26 10,92 11,37 0 +2,81 % 26.08. 18:12
Schweiz 12,50 11,81 11,81 0 +3,14 % 26.08. 18:00
Xetra 11,37 11,01 11,39 0 +3,55 % 26.08. 17:35
München 11,09 10,97 11,18 0 +0,86 % 26.08. 11:06
Hannover 10,95 10,95 10,95 0 -4,45 % 26.08. 08:10
Berlin 10,92 10,92 10,92 0 -0,77 % 26.08. 08:09
Hamburg 10,92 10,92 10,92 0 -4,75 % 26.08. 08:09
Düsseldorf 10,98 10,98 10,98 0 -4,31 % 26.08. 08:06

Unternehmensprofil SGL CARBON

Die SGL Carbon Group ist ein deutsches Unternehmen, das als einer der weltweit größten Hersteller von Carbon, Graphit und Verbundmaterialien für Anwendungen in unterschiedlichen Industriezweigen gilt. Die Carbon- und Graphitprodukte werden in der Aluminium- und Automobilindustrie, in chemischen Betrieben, der Solartechnik und Stahlindustrie und der Luft- und Raumfahrt benötigt. Das Unternehmen unterhält ein umfangreiches Vertriebsnetz in Europa, Nordamerika und Asien und bietet neben seinen Produkten zahlreiche Serviceleistungen an. Die vom Konzern hergestellten Carbon-Produkte werden bei der Herstellung von Solarzellen, in Windkraftanlagen, Flugzeugen oder Automobilen eingesetzt. Zu den Produkten der SGL gehört unter anderem die Graphitfolie SIGRAFLEX, die aus Graphitflocken hergestellt und besonders in der Dichtungstechnik verwendet wird, oder der Baustoff ECOPHIT, der beim Bau von verglasten Hochhäusern in Flächentemperiersystemen gebraucht wird. 2013 ging das Unternehmen ein Joint Venture mit Samsung ein, wodurch der Einsatz von Carbonfasermaterialien in schnell wachsenden Märkten wie dem für digitale Medien gefördert werden soll.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG />
Ausblick, wie von dem Unternehmen im Geschäftsbericht oder in einer Pressemitteilung veröffentlicht: "

Die SGL Group geht für das Geschäftsjahr 2015 bereinigt um Währungs- und eventuelle Portfolio-Effekte, von einem in etwa stabilen Umsatz gegenüber dem Vorjahr aus. Konzern-EBITDA und -EBIT (beide vor Sondereffekten) sollen sich gegenüber 2014 deutlich verbessern. Mit höchster Priorität wird das Kosteneinsparprogramm SGL2015 weiter vorangetrieben. Entsprechend erhöht die SGL Group das erst im September 2014 von anfänglich 150 Mio. € auf über 200 Mio. € angehobene Gesamteinsparziel auf 240 Mio. €. Dementsprechend werden in 2015 Einsparungen in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionen-Eurobetrages erwartet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Restrukturierungsaufwendungen sollen im Bereich eines hohen einstelligen Millionenbetrags liegen und damit deutlich niedriger sein als noch im Vorjahr. Restrukturierungsbedingte Auszahlungen im mittleren zweistelligen Millionenbereich sowie die in der ersten Jahreshälfte noch hohen Investitionen für den Kapazitätsausbau bei SGL ACF werden den Free Cashflow auch in 2015 belasten. Insgesamt werden die Nettofinanzschulden Ende des neuen Geschäftsjahres daher deutlich höher liegen als zum 31. Dezember 2014. Da eine Vielzahl langfristiger Expansionsprojekte in den etablierten Geschäftsbereichen im Wesentlichen abgeschlossen ist oder sich am Ende der Investitionsphase befindet, werden die Gesamtinvestitionen 2015 insgesamt deutlich unter Vorjahr und erstmals seit vielen Jahren wieder auf Höhe der Abschreibungen liegen.

Update 29.04.2015: Die SGL Group geht für das Geschäftsjahr 2015 bereinigt um Währungs- und eventuelle Portfolio-Effekte, von einem in etwa stabilen Umsatz gegenüber dem Vorjahr aus. Konzern-EBITDA und -EBIT (beide vor Sondereffekten) sollen sich gegenüber 2014 deutlich verbessern. Mit höchster Priorität wird das Kosteneinsparprogramm SGL2015 weiter vorangetrieben. Entsprechend erhöht die SGL Group das erst im September 2014 von anfänglich 150 Mio. € auf über 200 Mio. € angehobene Gesamteinsparziel auf 240 Mio. €. Dementsprechend werden in 2015 Einsparungen in Höhe eines mittleren zweistelligen Millionen-Eurobetrages erwartet. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Restrukturierungsaufwendungen sollen im Bereich eines hohen einstelligen Millionenbetrags liegen und damit deutlich niedriger sein als noch im Vorjahr.

Update 6.08.2015: Auf Grundlage dieser Entwicklungen bestätigt die SGL Group die im März 2015 veröffentlichte Prognose für das Konzernergebnis für 2015. So soll der Konzernumsatz 2015 gegenüber dem Vorjahr in etwa stabil bleiben. Niedrige Preise als Folge der rückläufigen Rohstoffkosten werden durch Währungsgewinne und eine höhere Nachfrage im Geschäftsbereich CFM kompensiert. Darüber hinaus ist eine Entlastung der Märkte für Elektrostahl aufgrund des anhaltenden Exportdrucks von chinesischem Hochofenstahl in näherer Zukunft nicht absehbar. Dennoch werden sich das Konzern-EBITDA und das Konzern-EBIT (beide vor Sondereinflüssen) gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern.

Update 5.11.2015: Auf Grundlage dieser Entwicklungen bestätigt die SGL Group die im März 2015 veröffentlichte Konzernergebnisprognose für 2015. So soll der Konzernumsatz 2015 gegenüber dem Vorjahr in etwa stabil bleiben. Das Konzern-EBITDA und das Konzern-EBIT (beide vor Sondereinflüssen) werden sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern, da das schwächere Ergebnis im Berichtssegment Performance Products durch die bessere Ertragslage im Berichtssegment Carbon Fibers & Materials und bei T&I and Corporate kompensiert werden sollte. Insgesamt wird im Schlussquartal dieses Jahres mit einem Konzern-EBIT auf Breakeven-Niveau gerechnet, da sich das Ergebnis im Berichtssegment Performance Products voraussichtlich deutlich abschwächen wird.

Update 25.02.2016: Grund für diese im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2015 zu erfassenden und nicht zahlungswirksamen Wertberichtigungen sind insbesondere gegenüber dem Vorjahr verschlechterte Erwartungen bezüglich der Preisentwicklungen für Graphitelektroden im Planungszeitraum. In Verbindung mit den oben erläuterten Wertberichtigungen, den bereits bekannten Restrukturierungsaufwendungen in einer Größenordnung von 80 bis 85 Mio. EUR (im Wesentlichen verursacht durch die angekündigte Werksschließung in Frankfurt-Griesheim), sowie den Verlusten der mittlerweile veräußerten Aerostructures Aktivitäten der HITCO in Höhe von ca. 85 bis 95 Mio. EUR dürfte sich der Konzernfehlbetrag 2015 der SGL Carbon SE in einer Größenordnung von 275 bis 295 Mio. EUR (2014: Konzernfehlbetrag von 247 Mio. EUR) bewegen. Die Ergebnisprognose für die Entwicklung des Konzern-EBIT vor Sondereinflüssen 2015 (deutliche Steigerung gegenüber 2014) hat unverändert Bestand. Diesen erwarten wir in einer Bandbreite von 30 bis 35 Mio. EUR (2014: 3 Mio. EUR).

"...

mehr lesen

Vorstand / Aufsichtsrat

Vorstand

Dr. Gerd Wingefeld, Dr. Jürgen Köhler, Dr. Michael Majerus

Aufsichtsrat

Ana Cristina Ferreira Cruz, Dieter Züllighofen, Dr. Christine Bortenlänger, Dr. Daniel Camus, Dr. Hubert Lienhard, Edwin Eichler, Georg Denoke, Helmut Jodl, Marcin Rzeminski, Markus Stettberger, Michael Leppek, Susanne Klatten