FRESENIUS SE & CO. KGAA INHABER-AKTIEN O.N.

WKN: 578560 - ISIN: DE0005785604

22:56 Uhr 24.04.2014

109,18 -0,40
-0,36 %
Eröffnung 0,00
Tageshoch 110,65
Tagestief 108,40
Vortag 109,18
Gehandelte Stück 0
52W-Hoch 120,61
52W-Tief 87,05

Fundamentalkennzahlen

2013 2014e 2015e
KGV 19,70 17,26 15,24
KCV 8,64 8,30 6,77
KUV -- 0,86 0,81
Dividendenrendite -- 1,20 1,36
Dividende je Aktie 1,25 1,30 --
Gewinn je Aktie 5,66 6,35 --
Marktkapitalisierung -- 20 Mrd. --

Aktionärsstruktur

Allianz SE 4,26%
BlackRock Inc. 5,36%
Streubesitz 60,62%

Historische Fundamentalkennzahlen

2014 2013 2012 2011 2010
Ausstehende Aktien in Mio.179,82179,69178,19163,24162,50
Gewinn je Aktie-5,665,354,243,85
Ergebnis je Aktie verwässert-5,625,294,183,79
Dividende je Aktie-1,251,100,950,86
Dividende-224,60196,00155,10139,70

Analystenstimmen

Datum Kursziel Diff. zum Kurs Akt. Kurs Urteil Analyst
24.04.2014 133,00 € +21,82% 109,18 € JP MORGAN
17.04.2014 114,00 € +4,42% 109,18 € MORGAN STANLEY
11.04.2014 121,00 € +10,83% 109,18 € INDEPENDENT RESEARCH
02.04.2014 -- € -- 109,18 € MORGAN STANLEY
02.04.2014 -- € -- 109,18 € GOLDMAN SACHS
26.03.2014 121,00 € +10,83% 109,18 € INDEPENDENT RESEARCH
19.03.2014 123,00 € +12,66% 109,18 € GOLDMAN SACHS
07.03.2014 125,00 € +14,49% 109,18 € KEPLER CHEUVREUX

Analysten-Bewertung

0 31 83

Nachrichten

03.04.2014Zehn Prozent Wachstum pro Jahr - FMC strebt Umsatzverdoppelung an
25.02.2014Sehr gute Laune in Bad Homburg - Fresenius startet durch
19.02.2014Danone-Sparte steht zum Verkauf - Fresenius plant Milliarden-Übernahme
18.11.2013Rhön-Chefkontrolleur erwartet Schließungen - "Jedes fünfte Krankenhaus ist überflüssig"
05.11.2013Die Zahlenflut im Überblick - Deutschland öffnet die Bücher

Handelsplätze

Börse Letzter Tagestief Tageshoch Volumen ± % Datum Zeit
Xetra 109,30 108,45 110,65 307.301 -0,23 % 24.04. 17:35
Tradegate Exchange 109,24 108,40 110,65 4.163 -0,64 % 24.04. 22:01
Stuttgart 109,10 108,73 110,55 2.433 -0,32 % 24.04. 21:45
Frankfurt 108,89 108,58 110,56 667 -0,53 % 24.04. 16:35
Hamburg 109,85 109,49 109,85 145 +0,27 % 24.04. 09:35
Hannover 110,25 109,49 110,25 50 +0,99 % 24.04. 10:30
Berlin 110,11 109,66 110,11 2 +0,62 % 24.04. 13:28
Lang & Schwarz 109,18 108,40 110,65 0 -0,36 % 24.04. 22:56
Düsseldorf 109,65 109,65 109,65 0 +0,14 % 24.04. 08:02
München 109,55 109,55 109,55 0 +0,32 % 24.04. 08:00

Unternehmensprofil Fresenius SE & Co KGaA

Fresenius SE ist ein internationaler Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Patienten mit chronischem Nierenversagen. Fresenius Kabi ist Marktführer in der Infusionstherapie und in der klinischen Ernährung in Europa. Die Helios Kliniken Gruppe ist eines der größten und medizinisch führenden Klinikunternehmen Europas und auf den Betrieb und das operative Management von Krankenhäusern spezialisiert. Vamed ist weltweit im Projekt- und Managementgeschäft von Gesundheitseinrichtungen tätig. Dazu zählen Krankenhäuser, Gesundheitszentren sowie Thermen- und Wellnesscenter. Darüber hinaus werden über die Fresenius NetCare Dienstleistungen im Bereich Informationstechnologie ...

mehr lesen

Vorstand / Aufsichtsrat

Vorstand

Dr. Ernst Wastler, Dr. Francesco De Meo, Dr. Jürgen Götz, Dr. Ulf M. Schneider, Mats Henriksson, Rice Powell, Stephan Sturm

Aufsichtsrat

Dario Ilossi, Dieter Reuß, Dr. Gerd Krick, Dr. Gerhard Rupprecht, Gerhard Roggemann, Klaus-Peter Müller, Konrad Kölbl, Niko Stumpfögger, Prof. Dr. D. Michael Albrecht, Prof. Dr. Roland Berger, Rainer Stein, Stefan Schubert

Versicherungsordner optimierenSattes Sparpotenzial

Haftpflichtschutz sollte schon sein. Schnell ist das eine oder andere Missgeschick passiert und dann kann es richtig teuer werden. Das gilt vor allem, wenn man als Fußgänger oder Radfahrer einen Unfall baut.