TELEFONICA DEUTSCHLAND HLDG AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN: A1J5RX - ISIN: DE000A1J5RX9

14:55 Uhr 01.04.2015

5,36 -0,02
-0,32 %
Eröffnung 5,37
Tageshoch 5,38
Tagestief 5,33
Vortag 5,38
Gehandelte Stück 687.429
52W-Hoch 5,53
52W-Tief 3,47

Fundamentalkennzahlen

2013 2015e 2016e
KGV 85,70 -- --
KCV 5,28 11,54 9,82
KUV -- 0,78 0,78
Dividendenrendite -- 4,60 4,79
Dividende je Aktie 0,47 0,25 --
Gewinn je Aktie 0,07 -0,15 --
Marktkapitalisierung -- 6 Mrd. --

Aktionärsstruktur

Citigroup 10,38%
Streubesitz 7,02%
Koninklijke KPN N.V. 20,50%
Telefónica Germany Holding Ltd. 62,10%

Historische Fundamentalkennzahlen

2014 2013 2012 2011
Ausstehende Aktien in Mio. (unverwässert)2.974,561.116,951.117,001.117,00
Ausstehende Aktien in Mio. (verwässert)2.974,561.116,951.117,001.117,00
Ausstehende Aktien in Mio.2.974,561.116,951.116,951.116,95
Gewinn je Aktie-0,450,071,200,49
Ergebnis je Aktie verwässert-0,450,071,200,49
Dividende je Aktie0,240,470,45-
Dividende713,89525,00503,00-

Analystenstimmen

Datum Kursziel Diff. zum Kurs Akt. Kurs Urteil Analyst
27.03.2015 4,50 € -16,03% 5,36 € BANKHAUS LAMPE
25.03.2015 6,50 € +21,29% 5,36 € HSBC
24.03.2015 5,60 € +4,50% 5,36 € CITIGROUP
20.03.2015 6,00 € +11,96% 5,36 € BARCLAYS
19.03.2015 6,20 € +15,69% 5,36 € HSBC
18.03.2015 6,00 € +11,96% 5,36 € CREDIT SUISSE
18.03.2015 5,30 € -1,10% 5,36 € HAUCK & AUFHÄUSER
18.03.2015 5,75 € +7,30% 5,36 € UBS

Analysten-Bewertung

6 51 53

Nachrichten

24.02.2015Millionen-Verlust nach E-Plus-Kauf - O2-Aktie trotz roter Zahlen auf Rekordhoch
17.10.2014Ein Sechstel aller Stellen - Job-Kahlschlag bei Telefónica Deutschland
15.07.201453.000 Kilometer Netz-Länge - KKR stellt Versatel ins Schaufenster
02.07.2014O2 darf E-Plus übernehmen - EU genehmigt Mobilfunk-Giganten
27.06.2014Ja aus Brüssel erwartet - O2 und E-Plus sind auf der Zielgeraden

Handelsplätze

Börse Letzter Tagestief Tageshoch Volumen ± % Datum Zeit
Xetra 5,36 5,33 5,38 687.429 -0,32 % 01.04. 14:55
Tradegate Exchange 5,36 5,33 5,37 34.190 +0,36 % 01.04. 15:05
Frankfurt 5,36 5,36 5,37 5.810 +0,28 % 01.04. 13:54
Stuttgart 5,36 5,34 5,37 1.340 -0,19 % 01.04. 14:15
Berlin 5,36 5,30 5,36 500 +0,64 % 01.04. 12:39
München 5,34 5,34 5,37 400 -0,95 % 01.04. 11:11
UBS 5,31 5,20 5,32 0 -0,19 % 01.04. 15:09
Hannover 5,31 5,31 5,31 0 -1,54 % 01.04. 08:10
Hamburg 5,31 5,31 5,31 0 -1,23 % 01.04. 08:09
Düsseldorf 5,30 5,30 5,30 0 -1,49 % 01.04. 08:07
Lang & Schwarz 5,36 5,29 5,37 -- +0,71 % 01.04. 15:10
Schweiz 4,97 4,95 4,95 0 ±0,00 % 31.03. 18:00

Unternehmensprofil Telefonica Deutschland Holding

Telefónica Deutschland zählt mit über 47 Millionen Kundenanschlüssen zu den größten integrierten Telekommunikationsanbietern in Deutschland. Die Gesellschaft offeriert für Privat- und Geschäftskunden Mobilfunk- und Festnetzprodukte sowie Datenversand und Mehrwertdienste. Die Produktpalette setzt sich aus Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukten sowie mobilen Datendiensten auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie zusammen. Als integrierter Telekommunikationsanbieter stellt das Unternehmen des Weiteren DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Anfang 2013 startet die Telekommunikationsgesellschaft mit der Marke O2 ein mobiles Bezahlverfahren: Kunden können via Handy Beträge überweisen. Ergänzend offeriert O2 die digitale Geldbörse mit dem Markennamen O2 Wallet. Am 2. Juli 2014 erhielt Telefónica Deutschland von der EU-Kommission die bedingte Genehmigung zur Übernahme der E-Plus Gruppe vom niederländischen Telekommunikationskonzern KPN. Die Transkation wurde im Oktober des selben Jahres abgeschlossen.

Copyright 2014 FINANCE BASE AG ...

mehr lesen

Vorstand / Aufsichtsrat

Vorstand

Markus Haas, Rachel Empey, Thorsten Dirks

Aufsichtsrat

Angel Vilá Boix, Antonio Manuel Ledesma Santiago, Christoph Heil, Claudia Weber, Dr. Jan-Erik Walter, Enrique Medina Malo, Eva Castillo Sanz, Imke Blumenthal, Joachim Rieger, Jürgen Thierfelder, Marcus Thurand, María Pilar López Álvarez, Michael Hoffmann, Patricia Cobián González, Sally Anne Ashford, Thomas Pfeil

Versicherungsordner optimierenSattes Sparpotenzial

Haftpflichtschutz sollte schon sein. Schnell ist das eine oder andere Missgeschick passiert und dann kann es richtig teuer werden. Das gilt vor allem, wenn man als Fußgänger oder Radfahrer einen Unfall baut.